Regnier, Anatol: Du auf deinem höchsten Dach: Tilly Wedekind und ihre Töchter – Eine Familienbiografie, btb Verlag 2007.

Nahezu durchgängig deskriptiv geht Anatol Regnier in seiner Familienbiografie über Tilly, Pamela und Kadidja Wedekind vor und spart dabei an Urteilen, Vermutungen und vorschnellen Vorwürfen, ebenso - wie an symtomatischer Heldenverehrung. Da dieses Buch allerdings überaus feinsinnig geschrieben und sehr gut recherchiert ist, gelingt ihm ein ungeheuer lesenswertes und informatives Werk, das nicht nur Rückschlüsse auf die Familie Wedekind ermöglicht, sondern ein intelligentes und vielschichtiges Bild des Künstlerkreises um diese Familie von der Kaiserzeit bis zur jungen Bundesrepublik zulässt. Dabei entstehen differenzierte und pointierte neue Perspektiven auf damalige Zeitgenossen, die heute noch hagiographische Behandlung erfahren - etwa Gottfried Benn, Thomas Mann, Gustaf Gründgens.

 

Rücksichtslos alle Fakten aufgreifend und gleichzeitig in einem respektvollen Ton geschrieben, ist dieses Buch ein kritischer Beitrag zur deutschen Literaturgeschichte. Seine Personen erwachen zum Leben, was angesichts der Tatsache, dass er von Großmutter, Mutter und Tante schreibt, nicht verwundern mag; Aber er offenbart eine innere Distanz, die auf Reife und innere Ruhe schließen lassen, zu der man dem Sohn und Enkel nur gratulieren kann. Hier ist eine kritische Würdigung der Wedekinds gelungen.